08.12.2017

Ein Lexikon der absoluten Superlative!

Band VII der Piccolo-Enzyklopädie kündigt sich an!

Voraussichtlich im Januar 2018 wird der Band VII erscheinen und die deutschsprachige Comic-Welt erneut verblüffen! Die Buchausgabe umfasst 312 Seiten mit 1.082 Farbabbildungen aller im Jahr 1962 veröffentlichten Piccolos und Piccolo-Großbände im Eins-zu-eins-Format. Damit ist die magische Seitenzahl „1.668“ nach mittlerweile sieben Büchern erreicht. ComicSelection präsentiert somit die umfangreichste Buchreihe über historisch-antiquarische Comic-Serien.

Der Preis für Band VII
bleibt unverändert bei 115,00 Euro.

Was beinhaltet nun dieses siebte Buch der Bücher? Welche Neuigkeiten eröffnet es dem heißhungrig gewordenen Leser der letzten sechs Bände?

1962 war das verflixte zehnte Jahr bei den Lehning-Piccolo-Produktionen. Und wie der Buchtitel schon sehr treffend hervorhebt, „das Jahr der meisten Piccolo-Nachdrucke“ aus früheren Zeiten. Dies vorwiegend in den Lehning-Großbänden, aber auch in den neu aufgelegten Nachdruck-Piccolo-Reihen wie Marco oder Sigurd.

Lehning verdiente mit den Nachdrucken teilweise mehr Geld, als mit den damaligen Originalausgaben. Vor allem deswegen, weil die Replikate mittlerweile 30 anstelle wie früher 20 Pfennig kosteten und Zeichnerhonorare nicht mehr anfielen. Andererseits war die große Zeit der Piccolos auch allmählich vorbei. Der große Boom auf die Streifenhefte blieb langsam immer mehr aus. Die Großbände liefen besser und wurden die Haupt-Einnahmequelle des Lehning Verlags. Mit der Großband-Produktion konnte Lehning 60 bzw. sogar 75 Pfennig pro Ausgabe an Umsatz verbuchen. Das war einer der Gründe, warum die Piccolos 1963 ausliefen und das Lehning-Geschäft auf Großbände verlagert wurde.

 

Beispielsweise erfährt man im Band VII alles über die 1962 im Walter Lehning Verlag erschienenen Piccolos und Großbände. Insbesondere über die Retuschen, die an der zweiten Sigurd-Serie auf Veranlassung der Freiwilligen Selbstkontrolle vorgenommen wurden, um die Heftreihe jugendfrei zu gestalten. Das Resultat war verheerend! Hunderte Seiten und Zeichnungen wurden verändert, retuschiert und gestrichen. Das Buch der Bücher zeigt alle wesentlichen Einschnitte auf über einhundert Seiten.

Der Leser wird aufgeklärt über den „Etikettenschwindel“ des Lehning Verlags, und wie die Uralt-Comics von 1953/1954 dem Leser immer wieder unter neuen Namensschöpfungen und anders verpackt, als etwas völlig Neues verkauft wurden. So zum Beispiel „Fulgor“ als „Blitz, Abenteuer im Weltraum“ im Rahmen der Nick-Großbandserie. Eindrucksvoll auch der Vergleich von „El Bravo“ mit den unter dem Namen „Marco“ herausgebrachten Nachdrucken von 1962. „El Bravo“ war der absolute Klassiker unter den „Schund-Comics“ mit den meisten brutalen Szenen. Erstmals werden all die Kürzungen der Original-Hefte gegenüber den Nachdrucken aufgezeigt.

Verblüfft wird man auch sein, über die große Anzahl an Zeichnungs-Plagiaten, derer sich Deutschlands berühmtester Comic-Zeicher Hansrudi Wäscher bei seinen US-amerikanischen Vorbildern, wie Mac Raboy (Flash Gordon) oder Harold Foster (Prince Valiant) bedient hat. Sehr interessant, wo Wäscher überall abgemalt und durchgepaust hat. Das ist umso erstaunlicher, denn Wäscher muss sich die Original-Zeitungs-Strips direkt aus den USA besorgt haben, da es Nachdruckalben, so wie heute, damals noch nicht gab. Doch wie kam er an all die US-Comics ... ? Ein bis heute nahezu ungeklärtes Rätsel. Band VII gibt hierauf schlüssige Antworten! Wäscher hat aber nicht nur Zeichnungen kopiert, sondern auch etliche Ideen zu seinen Geschichten aus den US-Comics übernommen und in seinen Storys verarbeitet. Vieles zum Beispiel in seinen Tibor-Piccolos.

 

Der Leser wird auch von Band VII der Piccolo-Enzyklopädie wieder hell
begeistert sein. Eine rasche Bestellung beim Verlag ist geboten,
denn die Auflage ist limitiert und wird nicht nachgedruckt!

Hier eine Leseprobe in Großansicht (pdf-Format).

Bestelladresse:
ComicSelection
C. Kuhlewind Verlag
Kaule 25
51429 Bergisch Gladbach
Telefon: 01 51 / 15 51 50 05
eMail:
info-to-comicselection@t-online.de
Internet:
www.comicselection.de

Redaktionelle Bearbeitung:

Rainer Scherr

Piccolo-Enzyklopädie:

© ComicSelection / C. Kuhlewind Verlag

Falk, Nick, Sigurd, Tibor usw.:

© bei Hansrudi Wäscher / becker-illustrators

Sonstige Abbildungen:

© bei den jeweiligen Rechteinhabern

 

Home